Fakten zum Thema Haischutz in Palau

Fakten

Palau ist unter Tauchern welttweit berühmt als eines der Top-Tauchgebiete für Begegnungen mit Haien in ihrer natürlichen Umgebung. Starke Strömungen und nährreiches Wasser bieten perfekte Jagdgründe für die ganzjährig in Palau lebenden Haie und machen das kontrovers diskutierte Anfüttern von Haien oder die Beobachtung aus einem gesicherten Käfig heraus überflüssig.

Ein langjähriger Tauchguide aus Palau sagte denn auch zu Recht: “Jeder Tauchgang in Palau ist ein Haitauchgang.” Aber dicht unter der Wasseroberfläche lauern große Probleme… Haie werden in einer so grußen Anzahl getötet, dass sie schon in Kürze von der Ausrottung bedroht sind. Einer Studie der Dalhousie Universität in Halifax zufolge sind bereits 80 % aller Tiefseehaie in den letzten sechs Jahren für immer verschwunden. Das ist ist nicht nur eine dramatische Ausbeutung der Haipopulation, sondern bedeutet auch einen massiven Eingriff in eines der größten Ökosysteme der Erde.

Die gemeinnützige Organisation Palau Shark Sanctuary wurde 2001 mit dem Ziel gegründet, die Ausrottung der Haie von Palau durch das wild wuchernde Abtrennen von Haiflossen durch ausländische Langleinen-Fischereiflotten einzudämmen, die Lizenzen erhalten hatten, um in den Gewässern rund um Palau fischen zu dürfen.

Im September 2009 erreichte das Palau Shark Sanctuary einen wesentlichen Meilenstein, als Präsident Johnson Toribiong während einer Rede vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York die AWZ Palaus zum weltweit ersten Haischutzgebiet erklärte.

Im Februar 2014 erfolgte ein weiterer Meilenstein für den Haischutz in Palau: Der aktuell amtierende Präsident Tommy E. Remengesau kündigte ebenfalls vor den Vereinten Nationen in Palau die Schaffung eines kompletten Meeresschutzgebietes in Palau an, in dem auch der kommerzielle Fischfang untersagt werden soll.

Links

Offizielle Webseite des Palau Shark Sanctuary: www.sharksanctuary.com
Shark Sanctuary Blog: http://sharksanctuary.blogspot.com/
Pacific Shark Research Centre: http://psrc.mlml.calstate.edu/
Shark Research Institute: www.sharks.org
Fremdenverkehrsamt Palau (englisch): www.visit-palau.com
Fremdenverkehrsamt Palau (deutsch): www.visitpalau.eu

Hinweis

Tourism Unlimited führt die Pressearbeit für Palau Shark Sanctuary auf Pro-Bono Basis durch